Auf der Suche nach Fehlern im Javascript-Code wird oft alert() benutzt um zu sehen, ob Programmteile aufgerufen werden, um Inhalte von Variablen oder auch Rückgabewerten von Funktionen zu überprüfen.

Bei Schleifen kann das nerven und auch historisches lässt sich schlecht nachvollziehen. Der Chrome Browser fragt zumindest, ob weitere Aufrufe unterdrückt werden sollen.

Nun gut. Das Firefox-Addon Firebug bietet hier die nette Funktion console.log(), um Logging in der Konsolenansicht auszuführen.
Zu beachten ist nur, dass der Firebug aktiv sein muss, damit die console-Klasse dem Browser bekannt ist.

<script type="text/javascript">
<!--
    var pet = 'urmel';
    for (var i =0; i<10; i++) {
        console.log( i+'x '+pet);
    }
//-->
</script>

Im Konsolen-Tab wird jetzt 10mal Urmel inkl. Counterprefix ausgeben.